ZBH - das Unternehmen

Zentraler Betriebshof Marl.

Modern. Unabhängig. Leistungsstark.

Die Pläne der Müllabfuhr für die nächsten Wochen

Der ZBH Mitarbeiter Michael Gans befüllt einen großen Salzautomaten mit 4,5 Tonnen Streusalz

„Wenn du Gott zum Lachen bringen willst, erzähle ihm von deinen Plänen“, zitiert Michael Lauche den französischen Mathematiker Blaise Pascal. Dennoch hat der Zentrale Betriebshof Pläne für die Zeit gemacht, in der die Straßen wieder befahrbar sind.

Schnee auf Eis gefallen
„Der Schnee, der auf die vereisten Fahrbahnen gefallen ist, hat uns das Räumen mehr als schwer gemacht“, berichtet der Allgemeine Betriebsleiter. „Wegen des einsetzenden Frosts hatten wir eine gut zwei Zentimeter dicke Eisschicht und darauf Schnee. Salz hat daher kaum Wirkung gezeigt, das Fahren auf der platten Schneeschicht war daher die bessere Option.“

Aus Gründen der Sicherheit: keine Müllabfuhr
Für die Müllfahrzeuge war es nicht möglich, in die engen, zugeschneiten und zugewehten Seitenstraßen zu fahren, ohne dabei parkende Autos und sich selber zu gefährden. „Wir haben einen Versuch unternommen, der nicht gelungen ist. Eine teilweise Abfuhr der Gefäße wäre aus verschiedenen Gründen schwierig. Danach haben wir es so gemacht, wie andere Kommunen auch, und haben die Müllabfuhr aus Sicherheitsgründen für diese Woche eingestellt“, erläutert Michael Lauche. Die Firma Suden, die im Auftrag von Remondis die gelben Wertstofftonnen leert, hat die Abfuhr in dieser Woche – wo möglich - nicht unterbrochen.

So geht es weiter
Dies sind die Pläne des ZBH für die kommenden Wochen – immer unter dem Vorbehalt: siehe oben.
Der reguläre Abfuhrbetrieb wird am Montag, 15. Februar wieder aufgenommen. Der Wertstoffhof steht lückenlos mit seinen Entsorgungsmöglichkeiten und Dienstleistungen zur Verfügung. Insgesamt ergibt sich folgendes Bild:

Restabfall
Die Restabfalltouren dieser Woche werden nicht nachgeholt. Wer mit dem Volumen nicht auskommt, stelle bitte bei der nächsten regulären Abfuhr den Restabfall in reißfesten Kunststoffsäcken – Farbe ist egal – neben die Mülltonnen. Sie werden mit der regulären Abfuhr mitgenommen. Die in dieser Woche nicht geleerten Abfallbehälter stehen planmäßig ab Montag, 22. Februar wieder auf dem Programm.

Sperrgutabfuhr
Auch die Sperrgutabfuhr fiel in dieser Woche aus. Der ZBH wird diese Termine in der kommenden Woche nachholen und versuchen, die Termine der nächsten Woche noch dazu zu laden.

Keine Bioabfuhr in der nächsten Woche
Die Bioabfuhr in der kommenden Woche (15. bis 19. Februar) entfällt komplett. In der kalten Jahreszeit fällt naturgemäß weniger Material für diesen Behälter an und insofern geht der ZBH von einem geringeren Entsorgungsdruck aus. Dafür soll die Abfuhr der blauen Altpapiertonnen nachgeholt werden.

Altpapierabfuhr
Wichtig: Alle Papiertonnen, die in dieser Woche nicht geleert worden sind, sollen ab Montag, 15. Februar nachgeleert werden. Aus diesem Grund sollen die Gefäße der Bezirke 16, 7, 26, 14, 12, 30 und 11 am Montag, 15. Februar zur Leerung bereitgestellt werden und dort bis zu ihrer Leerung stehen bleiben.

Wichtige Hinweise für alle Haushalte
An den Straßenrändern liegen zum Teil hohe Schneeberge. Die Abfallbehälter müssen so platziert werden, dass sie von den Müllwerkern sicher geladen werden können. Selbstverständlich kann eine Abfuhr nur erfolgen, wenn die einzuholenden Behälter sämtlich zugänglich sind.

„Wir gehen davon aus, dass wir die Müllabfuhr mit diesen Maßnahmen schnell wieder in den gewohnten Zyklus bekommen“, plant Michael Lauche …