ZBH - das Unternehmen

Zentraler Betriebshof Marl.

Modern. Unabhängig. Leistungsstark.

Pfiffig – ZBH nutzt Baustellen von Versorgungsunternehmen

Der ZBH segelt im Kielwasser von Baustellen der Versorgungsunternehmen. Dabei sind bereits viele - auch größere - Teile von Geh- und Radwegen saniert worden.

ZBH kontrolliert Baustellen der Versorger
Wenn ein Versorgungsunternehmen – Gas, Wasser, Strom, Kabel, Fernwärme – eine Baustelle in Marl einrichtet, muss sie diese auch dem ZBH mitteilen. Mitarbeiter des ZBH sehen sich den Zustand der Straßenoberfläche oder des Gehwegs vor der Baumaßnahme an – und auch nach deren Abschluss. Schließlich soll alles wieder „ordentlich hinterlassen“ werden.

Sanierung durch Ausschöpfung von Synergien
Oft ergeben sich aber für den ZBH Gelegenheiten, sich an diese Baumaßnahmen anzudocken und Sanierungen vorzuziehen oder zu initiieren, weil es sinnvoll und wirtschaftlich ist. Auf diese Weise sind in Marl bereits viele Geh- und Radwege hergerichtet worden, die „noch nicht auf dem Plan standen“. Zwei Beispiele aus jüngster Zeit: im Zuge einer Gasnetz-Erweiterung wurden rund 150 m² Radweg an der Lassallestraße erneuert – Seite der werkstatt brassert. Damit verbunden konnte eine Anhebung in der Fahrbahn in der Kreuzung Lassallestraße / Am Alten Sportplatz beseitigt und die Entwässerungsrinnen angeglichen werden.
Auf der Dr. Klausener Straße verlegt die Telekom zurzeit ein Glasfaserkabel wodurch sich die Gelegenheit zur Erneuerung von etwa 440 m² Gehweg ergeben. Auch die Randsteine werden neu gesetzt.