ZBH - das Unternehmen

Zentraler Betriebshof Marl.

Modern. Unabhängig. Leistungsstark.

Kanalerneuerung in der Nibelungensiedlung

In der kommenden Woche beginnen die Arbeiten zur Erneuerung der Kanäle in der Nibelungensiedlung. Wie die Abteilung Stadtentwässerung des ZBH mitteilt, startet die Maßnahme am Montag, 2. Mai.

Die Baustelle wandert durch die Siedlung
Baubeginn ist an der Kreuzung Hildebrand-/Nibelungenstraße, die zu Beginn gesperrt werden muss. Danach wandert die Maßnahme in der Nibelungenstraße in Richtung Widukindstraße weiter. In den folgenden Abschnitten werden diese Kanäle erneuert: Nibelungen-/Hildebrandstraße bis Nibelungen-/Wielandstraße, Widukind-, Wieland-, Siegfriedstraße 1 bis 50 sowie Hildebrandstraße 81 bis 103.

Die Anwohner werden stets informiert
Der ZBH macht darauf aufmerksam, dass in Höhe der Baugruben ein Umfahren grundsätzlich nicht möglich ist. Die Straße wird hier gesperrt werden müssen. Die Zufahrten zu den Grundstücken bleiben bis zur Baustelle frei.
Im Laufe der Baumaßnahme kann es vorkommen, dass Grundstücke an bis zu vier Arbeitstagen nicht mit dem PKW befahren werden können. Anlieger werden über die Sperrung vorzeitig von der ausführenden Firma informiert.

Zwei Jahre Bauzeit
Insgesamt werden rund 1250 Meter Kanal erneuert. Davon etwa 470 Meter mit einem Durchmesser von 50 bis 60cm und circa 780 Meter mit einem Durchmesser von 30 bis 40 cm. Die Abwicklung der kompletten Maßnahme wird gut zwei Jahre in Anspruch nehmen. Nach den Kanalarbeiten wird die Straße abschnittsweise komplett wieder hergestellt. Um die Beeinträchtigungen für die Anlieger zu minimieren, wird die Gesamtmaßnahme in mehrere Abschnitte unterteilt.

Dem ZBH ist bewusst, dass diese Maßnahme mit Unannehmlichkeiten für die Anlieger verbunden ist. Die Bauleitung wird jedoch bemüht sein, eventuell auftretende Probleme im Einvernehmen zu lösen. Sollten daher im Verlauf der Bauarbeiten einmal Fragen, Anregungen oder Anlass zur Kritik haben, steht der zuständige Bauleiter des ZBH, Markus Nielbock, Telefon 99 66 27, gerne zur Verfügung. „Vor Ort“ lässt sich vieles am besten und schnellsten beurteilen und regeln.