ZBH - das Unternehmen

Zentraler Betriebshof Marl.

Modern. Unabhängig. Leistungsstark.

In der Obersinsener Straße ist der erste Abschnitt asphaltiert

Reibungslos verläuft die Kanalsanierung in der Obersinsener Straße. Jetzt teilt der ZBH mit, dass die ersten Asphaltierungsarbeiten abgeschlossen werden konnten.

Fertige Straße für die ersten Anwohner
In der Zeit von Montag, 23. bis Mittwoch, 25. November wurde der erste Abschnitt der Obersinsener Straße mit rund 1 200 m² asphaltiert. Dies markiert den Abschluss der ersten 200 Meter Kanalbau. Ab sofort können die betreffenden Anlieger ihre Häuser über eine neue Straße erreichen. Für alle anderen Verkehrsteilnehmer ändert sich an der bisherigen Verkehrsführung nichts, berichtet der ZBH.

Regenwassermenge bestimmt den Durchmesser
Dank des geringen Regenfalls in den vergangenen Monaten war eine zügige Auswechselung der Kanäle in einer Tiefe von fünf Metern problemlos möglich. Die Rohre haben hier einen Durchmesser von 1,4 und 1,2 Metern. Gerade bei Sammlern in dieser Größe spielt der Regen eine entscheidende Rolle, da sich der Durchmesser der Kanäle immer an das anfallende Regenwasser orientiert. Wenn man nur die Menge des anfallenden Schmutzwassers berücksichtigen müsste, wären hier Kanäle mit einem Durchmesser von 30 cm ausreichend gewesen.

Bushaltestellen
Neben der Fortführung der Kanalisationsarbeiten werden auch zwei Bushaltestellen in der Obersinsener Straße in Höhe der Holunderstraße erneuert. Die Bushaltestellen wurden daher vor die Hausnummer 42 der Holunderstraße verlegt. Nach Beendigung der Kanalisation in der Obersinsener Straße werden alle sechs Bushaltestellen in dieser Straße erneuert.