ZBH - das Unternehmen

Zentraler Betriebshof Marl.

Modern. Unabhängig. Leistungsstark.

Endspurt auf der Römerstraße

Endspurt auf der Römerstraße: Der Zentrale Betriebshof (ZBH) der Stadt Marl führt am Montag, 13. Dezember, die letzten Asphaltarbeiten an der Römerstraße durch. Der betroffene Abschnitt zwischen dem Edeka-Markt und der Bergstraße wird daher bis einschließlich Dienstagmorgen, 14. Dezember, voll gesperrt. Kurz vor Weihnachten kann der Verkehr dann voraussichtlich wieder komplett rollen.

Mit dem Einbau der Asphaltdeckschicht im letzten Teilstück schaffen wir die Voraussetzungen für eine Verkehrsfreigabe auf der Römerstraße noch in diesem Jahr“, sagt ZBH-Chef Michael Lauche. Wie die Stadt Marl mitteilt, ist das Befahren der Straße während der Asphaltarbeiten für Anlieger und Verkehrsteilnehmende nicht möglich. Lauche: „Die neue Fahrbahn darf erst nach der Aufhebung der eingerichteten Verkehrssicherung benutzt werden“. Ein zu frühes Befahren der neu hergestellten Asphaltdeckschicht kann nach Auskunft des ZBH zu Qualitätseinbußen sowie zu Schäden an den Fahrzeugen führen.

Nach dem Asphalteinbau finden in der nächsten Woche noch umfängliche Restarbeiten statt. Die Pflasterarbeiten im Gehweg und die Fugen in der neuen Decke werden hergestellt sowie Fahrbahnmarkierungen aufgebracht. Danach kann die Römerstraße voraussichtlich im Laufe der Weihnachtswoche wieder für den Durchgangsverkehr freigegeben werden. Nach einer kurzen Winterpause über die Feiertage wird die Baufirma dann bis Ende Januar die verbleibenden Restarbeiten durchführen, für die aber keine weiteren Sperrungen erforderlich sein werden.

Ein wichtiger Hinweis: Bei nasser oder zu kalter Witterung müssen die Arbeiten unter Umständen verschoben werden. Alle betroffenen Anwohner werden schriftlich informiert. Der ZBH bedauert die durch die Bauarbeiten entstehenden Behinderungen und Belästigungen und bittet die Anwohner und Verkehrsteilnehmer um deren Verständnis.