ZBH - das Unternehmen

Unsere Arbeit auf den Punkt?

Wir geben der Stadt ein Gesicht.

Über diese zwei Brücken kann man wieder gehen …

… was zehn Sponsoren möglich gemacht haben. Bekanntlich waren die Holzbrücken über den Loemühlenteich so marode, dass sie zuerst gesperrt und dann abgerissen werden mussten. Eine Gruppe von zehn Marler Firmen tat sich zusammen und spendierte allen Bürgern der Stadt Marl zwei Brücken, die die kleine Insel im Teich mit dem Festland verbinden.

Die Namen der Unterstützer finden sich in einer schmucken Plakette, die in einen Findling eingelassen wurde. Bürgermeister Werner Arndt lobte das unkonventionelle Eintreten der Sponsoren für die Infrastruktur dieses schönen Naherholungsgebiets. Unter den vielen Gästen, die sich die Einweihung der Brücke am Sonntag, 7. Juli 2013 bei herrlichstem Sommerwetter nicht entgehen lassen wollten, waren auch Robert Heinze und Manfred Kristalla. Beide sind Mitglieder des ZBH-Ausschusses. Die Gestaltung der Insel haben Mitarbeiter des ZBH vorgenommen. Die Bepflanzung konnte noch nicht abgeschlossen werden. Im Herbst folgen Restarbeiten, so dass sich die Insel im kommenden Jahr schon weit grüner präsentieren wird.

Abriss und Montage der neuen Loemühlen-Brücke

Am 8. Dezember 2012 wurden die beiden Brücken über den Loemühlenteich entfernt.

Nun, am 27. April, wurden die beiden neuen Brückenbauwerke wieder eingesetzt. Möglich wurde diese Aktion, die weit über die Stadt Marl Aufmerksamkeit erlangte, dank der Unterstützung einer engagierten Sponsorengemeinschaft. Allen voran ist dem Initiator dieser Idee, Herrn Arnd Neubauer, zu danken. Er hat in zahlreichen Gesprächen viele Partner für das Projekt gewinnen können. Er hat das Projekt geleitet und das Einsetzen koordiniert.

Im Einzelnen haben nachfolgende Unternehmen mitgewirkt:
Baugeschäft Daniel Annuss, H & W Tiefbau GmbH &Co KG, Holz-Fehlings Gleistechnik und Entsorgung GmbH, Hans Klaeser „Loemühle“, Gerüstbau Mieschanin, Georg Neubauer GmbH, Somplatzki GmbH und W.O.L.F Autokranvermietung GmbH.

Ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten, Sponsoren und Partner.

Im Rahmen der Begehung der nun wieder angebundenen Insel ist festgestellt worden, dass den ZBH umfangreiche Arbeiten erwarten die zunächst veranlasst und erledigt werden müssen, damit die Insel wieder für die Öffentlichkeit frei gegeben werden kann.

Leider müssen ganz dringend die große Weide und die ebenfalls große Flügelnuss auf der Insel der Loemühle gefällt werden. Hier liegt eine akute Gefahr vor. Die Weide weißt einen holzzerstörenden Pilz im Stammfußbereich auf. Die Flügelnuss droht auseinander zubrechen. Daneben sind die Wege herzurichten und die Bepflanzung zu überarbeiten.

Wir werden auch diese Aufgaben mit großer Energie angehen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Parkende FahrzeugeLaubsammlungWinterdienst Reinigungsexpress