ZBH - das Unternehmen

Unsere Arbeit auf den Punkt?

Wir geben der Stadt ein Gesicht.

Grabarten

Auf den Kommunalfriedhöfen werden - je nach Verfügbarkeit - Grabarten ohne Gestaltungsvorgaben und mit besonderen Gestaltungsvorgaben angeboten.

Einige Grabarten stehen nicht auf jedem Kommunalfriedhof zur Verfügung.

Die Grabstätten werden unterschieden in:

1. Reihengrabarten (gem. § 15 der Friedhofssatzung)

a) Kindergrab bis zum vollendeten 5. Lebensjahr
b) Erdgrab auf gärntnerisch beteuten Gemeinschaftsgrabanlagen ab dem 6. Lebensjahr
c) Einzelgrab
d) Grabkammer
e) Kommunales Einheitsgrab
f) Rasengrab (mit / ohne eigener Grabplatte)
g) Rasengrabkammer mit Grabplatte
h) Urnengrab
i) Urnenwandkammer
j) Baumgrab
k) Rasenurnengrab (anonym)

Reihengräber sind Gräber für Erd- und Urnenbeisetzungen, die der Reihe nach belegt und das Nutzungsrecht für die Dauer der entsprechenden Ruhezeiten vergeben werden. Eine Verlängerung des Nutzungsrechts ist nicht möglich.

2. Familiengrabarten (gem. § 16 der Friedhofssatzung)

a) Familiengrab
b) Familiengrabkammer
c) Kommunales Familieneinheitsgrab
d) Rasenfamiliengrabkammer Hauptfriedhof
e) Urnenfamiliengrab
f) Urnenfamilienwandkammer
g) Familienbaumgrab

Familiengräber sind Gräber für Erd- und Urnenbeisetzungen, an denen auf Antrag ein Nutzungsrecht für eine entsprechende Dauer (Familienerdgräger 30 Jahre, Familiengrabkammerarten 20 Jahre, alle Urnengrabarten 20 Jahre) verliehen wird. Sie können je Grabart ein- oder mehrstellig erworben werden.

Eine Verlängerung des Nutzungrechts ist möglich.

Wichtige Infos

Kontakt

Claudia Lange
Telefon 99 54 03
Telefax 99 96 55 00

Heidi Küchen-
meister

Telefon 99 54 04
Telefax 99 96 55 00

Sprechzeiten

mo. + di.  8:00-16:00
mi. + fr.   8:00-12:30
do.          8:00-18:00

sowie nach Vereinbarung

Anträge und Formulare finden Sie hier.