ZBH - das Unternehmen

Unsere Arbeit auf den Punkt?

Wir geben der Stadt ein Gesicht.

Sommerzeit – ZBH-Zeit: eine Übersicht der Baustellen

Brassertstraße
Anfang dieser Woche haben die Vorarbeiten für den Bauabschnitt zwischen der Kreuzung Schachtstraße und dem Kreisverkehr begonnen. Dazu wurde in Höhe der Winkelstraße eine Baustellenampel aufgestellt. Ende der Woche wird die Ampel gegen eine Vollsperrung getauscht. Solange die bauausführende Firma noch mit den Vorarbeiten beschäftigt ist und nicht asphaltiert wird, kann die Baugrube immer von beiden Seiten angefahren werden, so, wie es die Anwohner von den anderen Abschnitten her kennen.
Momentan werden Sinkkastenleitungen erneuert. Wenn die Vorarbeiten im 4. Bauabschnitt erledigt sind, wird nach der bereits bekannten und bewährten Methode an einem Wochenende asphaltiert. Der 4. Bauabschnitt beginnt an der Schachtstraße – inklusive Kreuzung – und geht bis etwa der Hausnummer 132 auf der Brassertstraße. Danach geht’s weiter von da in Richtung Kreisel.

Römerstraße
In der vergangenen Woche wurden die alte Straßenoberfläche und die darunter liegenden Tragschichten in der Fahrbahn abgetragen. Als nächstes wird hier bereits der Frostschutz eingebaut. Wie versprochen, wird um den dicken Stein herum vorsichtig gearbeitet. Mitte der Woche wurden die restlichen Wurzelstümpfe der im Vorfeld gefällten Bäume ausgefräst und im Gehweg Leerrohre für die Beleuchtung der Firma Westnetz verlegt. Nach den Beobachtungen des ZBH hat sich der Verkehr inzwischen gut eingependelt. Vereinzelt gibt es leider nicht vollständig zu vermeidende kleinere Rückstaus.

Pommernstraße - Westfalenstraße
Der erste Teil des 1. Bauabschnitts von der Kreuzung Westfalen- / Breddenkampstraße bis zur Pommernstraße wurde fertiggestellt. In diesem Abschnitt sind rund 100 m Kanalrohre in den Dimensionen DN 300 und DN 600 verlegt. Der weitere Kanalbau wird auf der Westfalenstraße stattfinden. Die Parkplatzreihe vor der Westfalenpassage in der Westfalenstraße konnte in der vergangenen Woche zum Teil wieder freigegeben werden, so dass den Kunden wieder deutlich mehr Parkplatzflächen zur Verfügung stehen.

Langenbochumer Straße
Nach dem Einbau der Kanalisation und der Herstellung der Anschlüsse haben die Arbeiten zur Herstellung der Straßendecke begonnen. Auch die Gehwege werden im Zuge der Asphaltarbeiten in großen Teilen erneuert. Mit dem Einbau der Asphaltarbeiten rechnet der ZBH im August. Über alle Maßnahmen werden die Anwohner auf dem Laufenden gehalten.

Obersinsener Straße
Die Arbeiten an der Kanalisation in der Obersinsener Straße schreiten gut voran. Wie der ZBH mitteilt, sind die Pumpen in der Pumpstation installiert. Die bauausführende Firma kann somit die Pumpstation Anfang Juli in Betrieb nehmen.
Passanten an der Baustelle wird die überdimensionale Kreissäge aufgefallen sein, die die Betonrohre entsprechend den Erfordernissen kürzt.
Im größten Schacht dieser Maßnahme ist mit den Mauerarbeiten und dem Anlegen der vier Rohre begonnen worden.

Spielplätze Erper Feld und Zollvereinstraße
Zwei städtische Spielplätze - am Erper Feld in Polsum und an der Zollvereinstraße in Hamm - wurden generalüberholt. Die veralteten Spielgeräte auf den Plätzen wurden von Amt für Klimaschutz und Nachhaltigkeit durch neue Geräte ersetzt. Der ZBH stellte die Geräte auf und gestaltete die umliegenden Grünflächen um. Der Spielplatz an der Zollvereinstraße wurde bereits zum Spielen freigegeben. Die Freigabe des Spielplatzes am Erper Feld folgt in Kürze.

Brücke Lessingstraße
Die Widerlager und Böschungstreppen für den Neubau der Brücke über den Silvertbach sind fertig. Auch sind die Wegebauarbeiten zur Brücke von der Lessingstraße aus vorbereitet. Die Arbeiten an der Rampe zum gegenüberliegenden Widerlager beginnen in der nächsten Woche. Nach Auskunft des ZBH liegen die Bauarbeiten im Zeitplan. Freuen darf man sich schon auf das Einhängen der neuen Brücke, das für die zweite Julihälfte vorgesehen ist.

P+R in Sinsen
An beiden P+R-Parkplätzen am Sinsener Bahnhof wird zurzeit gebaut. Die Herstellung des Vorplatzes der Radstation ist fast fertig. Gebaut wird aktuell am Gehweg entlang der Bahnhofstraße. Im Bau ist auch die Bushaltestelle dort. In etwa drei Wochen kann am Parkplatz an der Gräwenkolkstraße weitergebaut werden. Auch hier liegen die Bauarbeiten im Zeitplan.

Geh- und Radweg Bahnhofstraße
Der erste Bauabschnitt zur Erneuerung eines Teilabschnittes des Geh- und Radweges in der Bahnhofstraße ist fertiggestellt. An den beiden anderen Abschnitten wird zurzeit gearbeitet. Mit der Fertigstellung rechnet der ZBH Anfang September. Dann sind rund 1900 m² Geh- und Radweg erneuert.

Brücke Matena
Am Eingang des Naturschutzgebietes wurde durch den ZBH eine Brücke über den Loemühlenbach erneuert. In Kooperation mit dem Wasser- und Bodenverband konnte die alte Brücke durch ein neues Ingenieurbauwerk ersetzt werden. Neben Fußgängern und Radfahrern, die den Weg vornehmlich zur Freizeitgestaltung nutzen, bildet er einen Übergang für Landwirte, die ihre Ackerflächen dort bewirtschaften. Die Tragkraft des bisherigen Bauwerkes war den Lasten durch diese Fahrzeuge nicht mehr gewachsen und musste daher ertüchtigt werden. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, die Bauzeit war rekordverdächtig! Nunmehr erstrahlt der Abschnitt wieder in neuem Glanz.

Bushaltestellen Hervester Straße und Gesamtschule
Der ZBH erneuert die Bushaltestellen an der Hervester Straße und der Gesamtschule. Baubeginn ist Montag, 29. Juni. Der ZBH rechnet damit, dass die Arbeiten Ende November abgeschlossen werden können.
In den Busbuchten wird Spezialasphalt eingebaut, der den besonderen Belastungen standhalten soll. Zusätzlich werden die Gehwege in den Anschlüssen gepflastert und Bodenleitsysteme angebracht. Außerdem werden Straßenabläufe neu gesetzt und die Entwässerungsleitungen in Höhe der Busbuchten erneuert. Schließlich wird der Radweg an der Haltestelle „Hervester Straße“ - zwischen Barkhausstraße und Brüderstraße - neu asphaltiert. Wegen der Komplexität der Arbeiten rechnet der ZBH mit einer Bauzeit bis Ende November.