ZBH - das Unternehmen

Zentraler Betriebshof Marl.

Modern. Unabhängig. Leistungsstark.

Durchforstungsarbeiten in der Matena starten in der kommenden Woche

Das Waldgebiet liegt Mitte oben - gelb markiert.

Im Waldgebiet Matena beginnen in der kommenden Woche in Teilen der Abteilung 6M1 des anliegenden Planes – Mitte oben, gelb dargestellt - die beschlossenen Durchforstungsarbeiten.

Lichtschächte sorgen für Verjüngung und Artenvielfalt
Der Bestand hat inzwischen ein Alter und einen Zustand erreicht, dass eine grundsätzliche Durchforstung erforderlich ist. Ziel der Maßnahme ist nachhaltige Verbesserung des Bestandes und zukunftsfähige Aufstellung der Waldfläche.

Die Arbeiten dort entsprechen denen, die im benachbarten Waldblock bereits vor zwei Jahren durchgeführt wurden. Das Waldgebiet wird im Rahmen einer Auslesedurchforstung behandelt. Das heißt, dass Holz entfernt wird. Alle Arbeiten dort laufen unter Beachtung und Prüfung der planungsrelevanten Arten, die unter besonderem Schutz stehen, und erfolgen in enger Zusammenarbeit mit der Unteren Naturschutzbehörde Recklinghausen.

Durch die Entnahme von Bäumen entstehen sogenannte Lichtschächte im Wald. Dieser „Lichtgenuss“ ermöglicht eine Verjüngung von Bäumen und Sträuchern und lässt krautige Pflanzen auf dem Waldboden gedeihen. Somit entstehen auf Dauer stufige Mischwälder, die eine höhere Artenvielfalt beherbergen.

Waldbesucher werden gebeten, die Absperrhinweise zu beachten und an den Tagen der Arbeiten dem Waldgebiet fern zu bleiben.