ZBH - das Unternehmen

Zentraler Betriebshof Marl.

Modern. Unabhängig. Leistungsstark.

Vollsperrung der Langehegge wegen Lärmsanierung

In drei Zügen wird die Langehegge lärmsaniert. Der erste Bauabschnitt beginnt am Montag nächster Woche. Teile der Straße müssen komplett gesperrt werden. Die Arbeiten sollen – wenn das Wetter mitspielt – Mitte November beendet sein.

Drei Arbeitsabschnitte
Der ZBH informiert, dass die Bauarbeiten für das Vorhaben Lärmsanierung Langehegge am Montag, 14. Oktober beginnen. Die Sanierung erfolgt in drei Abschnitten. Der erste Bauabschnitt umfasst dabei rund 300 Meter zwischen Imenkampstraße und der Einmündung der Straße Schürenkamp.
Aus diesem Grund muss die Langehegge für den Durchgangsverkehr gesperrt werden. Parallel dazu wird eine Umleitungsstrecke über die Straßen Breddenkampstraße, Heisterkampstraße und Bergstraße eingerichtet. Alle Anwohner wurden bereits darüber informiert, dass die Zufahrt zu ihren Grundstücken während der Bauzeit provisorisch aufrechterhalten bleibt. Lediglich während des Asphalteinbaus kann es zu Einschränkungen kommen, auf die zu gegebener Zeit genauer hingewiesen wird.

Umbau der Bushaltestelle
Ab Montag, 21. Oktober werden zusätzlich Arbeiten an der Bushaltestelle „Imenkampstraße“ begonnen. Dazu werden im Zuge der Arbeiten beide Gehwegseiten gesperrt. Der Fußgängerverkehr wird permanent über eine der beiden Gehwegseiten aufrechterhalten.

Alle am Bau beteiligten bemühen sich, die für die Anwohner und Verkehrsteilnehmer entstehenden Beeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten und bitten vorab hierfür um Verständnis. Fragen zur Bauausführung beantworten die Bauleiterin Marieke Averdung – Telefon 99 66 26 - das baubegleitende Ingenieurbüro Nelle - Telefon 0 25 33 - 93 50 30 - oder direkt vor Ort die Mitarbeiter der Firma EUROVIA.