ZBH - das Unternehmen

Zentraler Betriebshof Marl.

Modern. Unabhängig. Leistungsstark.

Die Brassertstraße wird zur Einbahnstraße

Zwischen der Schachtstraße und dem Marktplatz ist die Brassertstraße zur Einbahnstraße geworden. Sie kann bis auf weiteres nur in Richtung Zeche befahren werden.

Beginn der Straßenbauarbeiten
Der ZBH hat in diesem Abschnitt die Kanalsanierung abgeschlossen und beginnt nun mit den Straßenbauarbeiten. Die Erneuerung der Fahrbahn folgt in fünf Abschnitten von der Hervester Straße bis zur Zechenstraße. Zunächst werden die Straßenabläufe erneuert, danach die neuen barrierefreien Bushaltestellen angelegt.

Lärmmindernder Spezialasphalt
Nach Abschluss der Kanalbauarbeiten wurde der Asphalt nur provisorisch verkehrssicher wiederhergestellt. Was jetzt im Anschluss geschieht, ist eine Lärmsanierung. Dazu wird ein lärmmindernder Spezialasphalt je Abschnitt an einem Wochenende eingebaut. Sobald diese Arbeiten konkret sind, wird der ZBH noch ausführlich informieren.

Ausbau in fünf Schritten
In dieser Woche starten die Arbeiten im Abschnitt von der Schachtstraße bis zur Gerhart-Hauptmann-Straße. Im Anschluss folgt der Ausbau von der Gerhart-Hauptmann-Straße bis zur Schillerstraße. Wenn das Wetter mitspielt, beträgt die Bauzeit in diesem Abschnitt maximal 15 Arbeitstage, rechnet der ZBH. Wenn das Wetter mitspielt, möchte der ZBH die ersten beiden Maßnahmen noch in diesem Jahr beenden. Der letzte Bauabschnitt ist für die Sommerferien 2020 eingeplant.
Die Anwohner sind bereits vom Betriebshof informiert worden. Die Müllabfuhr findet wie gewohnt statt.

Der ZBH bemüht sich, eventuell auftretende Probleme direkt vor Ort und im Gespräch mit den Betroffenen zu lösen. Sollten Fragen, Anregungen oder Anlass zu Kritik auftreten, steht die zuständige Bauleiterin Marieke Averdung, Telefon 99 66 26, das Ingenieurbüro Nelle, Telefon 0 25 33 – 93 50 30 oder die Mitarbeiter der Firma Gehrken zur Verfügung.

Umleitung befolgen
Für den Durchgangsverkehr gilt nach wie vor die weiträumige Umleitung über die Schacht- und die Hervester Straße. Autofahrer werden gebeten, der Beschilderung zu folgen. Der ZBH und die bauausführende Firma bitten die Verkehrsteilnehmer und Anwohner wegen der unvermeidlichen Behinderungen und Belästigungen um deren Verständnis.

Ein Newsletter informiert alle Interessierten regelmäßig über den Baufortschritt an der Brassertstraße. Wer das elektronische Infoblatt abonnieren möchte, sendet bitte eine E-Post an peter.hofmann@marl.de.