ZBH - das Unternehmen

Zentraler Betriebshof Marl.

Modern. Unabhängig. Leistungsstark.

Am kommenden Wochenende wird wieder nachts in der Brassertstraße gearbeitet

Die Erfahrungen mit der Wochenend- und Nachtbaustelle in der Brassertstraße Mitte September waren durchweg positiv. Am kommenden Wochenende erhält ein weiterer Abschnitt auf der Brassertstraße eine neue Decke. Es wird auch nachts gebaut.

Gearbeitet wird rund um die Uhr
Im Auftrag des ZBH werden in der Brassertstraße zwischen dem Marktplatz und der Schillerstraße Asphaltarbeiten durchgeführt. Aus diesem Grund wird dieser Straßenabschnitt komplett gesperrt.
Im Rahmen der Zuschussmaßnahme zur Lärmsanierung der Brassertstraße wird am kommenden Wochenende im 2. Bauabschnitt von insgesamt fünf Abschnitten die Fahrbahn fertiggestellt. Dabei wird ein lärmmindernder Spezialasphalt eingebaut.
Folgende Arbeiten sind vorgesehen: Freitag erfolgen zwischen 9 und 22 Uhr Fräsarbeiten unter Vollsperrung. Die Oberflächen werden planiert und verdichtet. Teilweise parallel beginnen die Arbeiten an der Asphaltbahn um 20 Uhr und gehen bis Samstagabend.

Auskühlen der Asphaltschichten
Die Vollsperrung bleibt bis Montagmorgen 5 Uhr bestehen. Am Sonntag werden noch Markierungsarbeiten ausgeführt. Zu den oben genannten Zeiten kann - mit Ausnahme der Feuerwehr - kein Fahrzeug in die Brassertstraße einfahren. Grund für die Sperrung nach Ende der Asphaltarbeiten ist, dass das Material auskühlen muss und ein zu frühes Befahren der Asphaltschichten Qualitätseinbußen zu Folge haben kann. Auch sind Beschädigungen am Fahrzeug nicht auszuschließen, wenn während des Baubetriebs in die Baustelle eingefahren wird.

Der Marktplatz ist erreichbar
Der Marktplatz Brassert kann während der Arbeiten nur aus Richtung der Schachtstraße her angefahren werden.

Die angegebenen Zeiten können sich aufgrund von unvorhergesehenen Ereignissen – zum Beispiel Regen - ändern. Dann muss der Bauablauf geändert werden. Der ZBH und die bauausführende Firma Gehrken bitten die Anwohner und Verkehrsteilnehmer um deren Verständnis für diese unvermeidbaren Beeinträchtigungen.

Fragen zur Bauausführung beantwortet die zuständige Bauleitern Marieke Averdung, Telefon 99 66 26, das baubegleitende Ingenieurbüro Nelle Telefon 0 25 33 - 93 50 30 oder direkt vor Ort die Mitarbeiter der Firma Gehrken.